Route 15: Palaeochora - Anidri - Azogires

Routencharakter:

Schluchtwanderung zu malerischen Bergdörfern der Südküste.

Wanderstart:

Von Paleochora entlang der Küste zum Strand von Anidri.

Gehzeiten:

3,5 bis 4 Std.

Höhenunterschied:

Anstieg ca. 400m.

Routenanforderung:

Mittelschwere Tour, erst Strandpiste dann kieselige Pfade in der Schlucht von Anidri. Gute Schuhe, wie immer!

Zum Vergrößern anklicken


Routenbeschreibung:

Von Paleochora folgen wir der Straße nach Anidri am Campingplatz vorbei. Der Fahrweg zieht sich an der Küste entlang, bis der Strand von Anidri mit seiner urigen, einfachen Taverne erreicht ist. Durch die Schlucht nordwärts dem Pfad folgend (Steinmännchen) ist man nach knapp 2 Std. im Dorf Anidri. Ein Besuch in der Friedhofskirche von Agios Georgios lohnt wegen der gute erhaltener Fresken des kretischen Künstlers Joannis Pagomenos der hier im 14. Jahrh. wirkte. Wer die Grabsteine betrachtet wird erstaunt feststellen, daß kaum einer der Verstorbenen jünger als 80 Jahre war. Man rastet und trifft sich in der alten umgebauten aber inzwischen bewirtschafteten Dorfschule. Von Azogires aus folgen wir erst knapp 100m der Straße nach Paleochora um dann steil rechts auf Ziegenpfaden die Böschung hochzulaufen. Nach knapp 50m ist ein markierter Pfad erreicht, der links am Hang entlangführt bis er in einen Feldweg mündet, dem wir folgen. Einige Minuten später trifft man auf ein alleinstehendes Haus, hinter dem wir einem rot gekennzeichneten Fußweg ansteigend folgen. Dieser Fußweg führt den Hang entlang bis nach Azogires und ist leicht zu verfolgen. Garrigue und Macchia säumen den Weg, der teils schattig ist. Kurz vor dem Dorf Azogires sieht man links unterhalb am Hang den ehemals türkischen Ortsteil. Unser Wanderpfad führt weiter bis zum Kloster der 99 Väter am Rande des Dorfes. Ein Besuch des Höhlenklosters und die Besichtigung der Dokumentation kretischen Widerstandes (Türken/deutsche Besatzung) ist angeraten. Einer Allee aus Zypressen folgend erreichen wir nach wenigen Minuten über eine malerische Bogenbrücke das Dorf Azogires.


Besonderheiten:

In Anidri malerische kleine Taverne in der früherer Dorfschule, Mezedes und guter Wein. Einkehrmöglichkeiten auch in Azogires, Taverne Alpha bietet Zimmer an. Kleines, volkskundliches Museum zum Thema Widerstand auf Kreta im aufgelassenen Kloster von Azogires.

Copyright © 2015-2018 Michael Dirksen.
Stand: 06.01.2018