Route 9: Katsomatados - Mouri - Topolia - Katsomatados

Routencharakter:

Bergland südlich von Kastelli.

Wanderstart:

Taverne "Archondas" bei Katsamatados.

Gehzeiten:

ca. 5 Std./30 Min.

Höhenunterschied:

Aufstieg - 280m, Abstieg - 430m.

Routenanforderung:

Unschwierig mit kurzer Kletterei in der Schlucht, Trittsicherheit notwendig, beste Schuhe, im Sommer Wasser.

Zum Vergrößern anklicken


Routenbeschreibung:

Von der Taverne Archondas laufen wir nach Katsamatados hinein. An den Häusern vorbei geht es durch einen alten Olivenhain. Nach ca. 15 Min. passiert man kurz hintereinander zwei Gatter und dann noch ein drittes. Der Weg ist teils betoniert und steigt leicht an. An einer Gabelung halten wir uns links! Ein schattenloser Anstieg durch im Frühjahr üppig blühende Oleanderbüsche folgt. In Kehren immer höher ansteigend halten wir uns an einer Abzweigung rechts aufwärts. Oben auf dem Sattel halten wir uns an den Wegweiser nach Agios Athanasios durch ein Gatter. Der breite Weg senkt sich allmählich und nach einem Feld folgen wir der Kurve links zur Kapelle des Agios Athanasios. Dem Bachbett folgend verläuft der Pfad teils in demselben, teils rechts oder links oberhalb. Am Schluchtende hat man an einem Gatter dieses schwierige Teilstück hinter sich und kommt auf einen breiten Fahrweg, dem links zu folgen ist bis zur Asphaltstraße nach Mouri. Es geht nach rechts ins Dorf hinein und im Kafenio wartet ein stärkender Kaffee. Bei der Kirche folgen wir dem ausgeschilderten Weg, der links hinaufführt. Bei der nächsten Abzweigung geht man rechts und kommt bei der nördlichen Kehre um den Berghang an der Kapelle Agios Antonios vorbei, wo wir uns links halten. Über den Weiler Latsiana mit blumengesäumten Häusern folgen wir der Straße bis am Ortsende unter Platanen eine scharfe Kurve erreicht ist. Geradeaus, zwischen der betonierten Wasserstelle und einem markierten Weg abwärts zur Kapelle von Agia Varvara, folgen wir dem schmalen Eselspfad in die Tiflos-Schlucht hinab. Weiter unten, im Dorf Kapsiana gehen wir an der Kreuzung nach links bis zu einer Betonbrücke. Über ein Gatter laufen wir in die Topolia Schlucht hinein und müssen später über einige Felsen und Steine klettern. Der Weg folgt dem Bach. Hier beginnt die eigentliche Schluchtwanderung, der unwegsame Teil. Ein weiteres Gatter öffnen und schließen wir, um kurze Zeit darauf den Fahrweg zu benutzen, der parallel zur Schlucht aus dieser herausführt. Bald darauf ist die Taverne Archondas bei Katsamatados, unser Ausgangspunkt wieder erreicht.


Besonderheiten:

Agia Sophia Höhle und Kapelle oberhalb der Schlucht von Topolia, Superausblick von dort! Abwechslungsreiche Landschaften mit schönen Panoramen; Schluchtquerung und Ziegenpfade; einsame, fast verlassene Dörfer.

Copyright © 2015-2018 Michael Dirksen.
Stand: 06.01.2018